x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Getreidefachtagung 2014 in Weihenstephan

Mit Schwerpunkt Verantwortung und Zusammenarbeit in der Wertschöpfungskette findet am 2. Juli 2014 die Getreidefachtagung statt.

Die Veranstaltung, die als bayerisches Sortengespräch gestartet ist, hat sich kontinuierlich weiterentwickelt. Verantwortung und Zusammenarbeit in der Wertschöpfungskette sind thematisch auch in diesem Jahr zentraler Teil des Programms.

Einen wichtigen Bestandteil der Tagung bilden die Beiträge von Peter Doleschel, Ulrike Nickl, Lorenz Hartl und Theresa Albrecht von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL), die über Trends im Getreideanbau, neue Brotgetreidesorten und Aktuelles zur züchterischen Verbesserung der Fallzahlqualität berichten.

Auf das Thema „Rohstoff-, Prozess- und Produktqualität: Erfolgsfaktoren für das Brot der Zukunft“ wird Michael Kleinert von der Züricher Hochschule für angewandte Wissenschaften eingehen. Am Nachmittag steht das Thema Herausforderungen an die Getreidewertschöpfungskette auf dem Programm. Jochen Geiger, Beiselen GmbH, schildert aus Sicht eines Erfassungs- und Großhändlers den Umgang mit den veränderten Anforderungen des Getreidemarktes. Im Abschlussvortrag stellt schließlich Herrmann Greif, Präsidiumsmitglied im Bayerischen Bauernverband, dar, wie die bayerische Landwirtschaft zur Bewältigung der Herausforderungen an die Wertschöpfungskette beitragen will. Durch den Nachmittag führt Josef Rampl, Geschäftsführer des Bayerischen Müllerbundes.

Im Rahmen der Veranstaltung werden die drei Finalisten des Rezeptwettbewerbs „Grand Prix für Roggenbäcker“ durch die Bayerische Mehlkönigin Carolina Göggerle geehrt.

Tagungsprogramm und Anmeldebogen zum Download.

Cookie - Einstellungen