x

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

93 #foodheroes in Stuttgart und Wittingen in den Beruf verabschiedet

Im Juli 2021 haben 93 junge Leute ihre Ausbildung an den Müllerschulen in Stuttgart und Wittingen beendet. 17 Verfahrenstechnologinnen und 76 Verfahrenstechnologen Mühlen- und Getreidewirtschaft, 84 in der Fachrichtung „Müllerei“ und neun in der Fachrichtung „Agrarlager“. „Die Corona-Krise hat gezeigt: Es gibt Berufe, auf die wir nicht verzichten können. Euer Beruf gehört in jedem Fall dazu. Ihr Müllerinnen und Müller seid systemrelevant! In den Sozialen Medien werden solche Leute #foodheroes genannt. Bleibt Euch auch in Zukunft Eurer besonderen Aufgabe und Verantwortung bewusst!“, sagte Doreen Scharping vom Verband Deutscher Mühlen bei der feierlichen Freisprechung am 15. Juli in Wittingen. Die Lossprechung in Stuttgart findet im Rahmen des „Forums nach der Ernte“ des Baden-Württembergischen Müllerbundes im September in Denkendorf statt. Die Müllerei ist eines der ältesten Gewerke überhaupt und sie hat Zukunft. Pro Jahr starten etwa 100 Auszubildende, die an den beiden Müllerschulen berufsbegleitende unterrichtet werden. Noch gibt es freie Ausbildungsplätze, unter www.mueller-in.de können sich junge Leute direkt bei den Betrieben bewerben.

Cookie - Einstellungen